JÜRGEN HENKEL . 25 Oktober 2017 . 0 comments

Ziehzeit beim Tee verpasst? Nicht einmal, immer wieder!

Tee kochen ist ja wirklich einfach. Nur die Ziehzeit ist zu beachten. In einigen Fällen sollte man auch auf die Wassertemperatur acht geben. Normalerweise jedoch kann man nicht viel Falsch machen. Doch auch Teetrinker mit hohem Konsum und Übung stellen häufig fest: „Man lässt sich zu leicht ablenken.“

Neulich wieder ist es passiert: Ich hatte mir Zeit geschaffen um in Ruhe einen Brief zu schreiben und wollte den guten Oolong Tee von meinem Freund aus Taiwan genießen. Nach dem Aufbrühen überbrückte ich das Warten und schaute nur kurz meine Mails durch. Sie wissen was passiert...Der Tee wird vergessen und nach ca. 10 Minuten kann man den guten Oolong Tee in den Ausguss kippen. Zu lange ziehen lassen...Natürlich hat der Geiz gesiegt und ich habe den Tee trotzdem getrunken aber wirklich glücklich war ich mit dem Ergebnis nicht. Aber es gibt Hilfe für den guten Tee. Ein Teefilter aus Glas welcher auf eine Kanne aufgesetzt wird. Tea TaC hat eine Zeituhr, welche einstellbar ist und der Tee wird nach Ablauf der Ziehzeit in die untere Kanne gefiltert. Ganz von selbst. Nur Tee aufbrühen, Ziehzeit einstellen und nach einer Zeit wiederkommen. Perfekt! Da mein Oolong Tee nun leider alle war habe ich einen Assam Tee verwendet. Der bekommt so eine schöne Farbe. Aber schauen Sie selbst:

TeaTaC Tee-Filter mit Ziehzeitautomatik / Timer

Der Filter ist aus Glas und wurde hier auf eine Glaskanne gesetzt. Es gibt einen Deckel und der Filter wird in das Glasoberteil gedrückt und mit dem Unterteil verschraubt. Zusammen stellt man es in den Timer.

Einfach den Tee in der gewünschten Menge einfüllen.

Mit heißem Wasser in der für den Tee idealen Temperatur einfüllen.

TeaTaC Tee-Filter mit Ziehzeitautomatik / Timer

Die Ziehzeit kann in Minuten von 1 – 30 Minuten gewählt werden. Ein fantastisches Schauspiel entwickelt sich. Der Tee kann sich entfalten und die Farbe verändert sich. Die Teeblätter kommen zur Ruhe und man kann es kaum erwarten bis die Zeit endlich abgelaufen ist.

TeaTaC Tee-Filter mit Ziehzeitautomatik / Timer

Endlich ist es soweit. Der Tee ist in den unteren Behälter gelaufen und man kann die herrliche Farbe erkennen. Der Filter hat an der Unterseite Silikon, damit kann man ihn auf vielen Kannen verwenden, welche oben gerade abschließen.

TeaTaC Tee-Filter mit Ziehzeitautomatik / Timer

Das ist mein Lieblingsfoto. Man sieht deutlich, wie die Teeblätter sich entfaltet haben.

TeaTaC Tee-Filter mit Ziehzeitautomatik / Timer

Ein ganz klarer Tee ohne Krümel serviert im doppelwandigen Porzellanbecher.

TeaTaC Tee-Filter mit Ziehzeitautomatik / Timer

Sie werden wahrscheinlich fragen, warum ich kein Foto von dem Moment habe in welchem der Tee durchläuft. Gute Frage, aber es klingelte an der Tür. Lieferung vom Postmann. Gut, dass ich nun Tea Tac habe, sonst hätte ich den ganzen Tee wieder verbockt.

TEA TAC IM SHOP ANZEIGEN >>

Nach Schlagworten im Blog suchen

Filter, Glaskanne, Halbautomat, Oolong, Tee, Timer, Ziehzeit

Kommentare

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder*

Mehr im Blog

Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbesseren. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen sehen Sie bitte unsere Datenschutz-Erklärung. »